Dermal Anchor


Ein Microdermal - oder auch Dermal Anchor - gehört in die Gruppe der Single Point Piercings (Piercings welche nicht durch einen Stichkanal an zwei Enden austreten sondern nur an einem Ende aus der Haut ragen).


Der Microdermal besteht aus einem waagrechten Plättchen und einem dazu senkrechten Stab (mit Innengewinde), der im Idealfall mit der Hautoberfläche abschließt, sodass nur das Ende des (Innen-) Gewindestabs zu sehen ist.

Die Dermal Anchor werden mit einer speziellen Einsatztechnik in die Haut eingesetzt.


Für eine Platzierung ist eigentlich jede verantwortbare Stelle möglich.Man sollte aber immer bedenken, welchen alltäglichen Belastungen die Stelle ausgesetzt ist.

Zu erwartende Wundheilphase:

4 - 8 Wochen (je nach Wundheilung, Wundheilungsverlauf und Platzierungsind auch längere Wundheilphasen möglich).

Ersteinsatzschmuck:

Dermal Anchor (Microdermals oder andere Bezeichnungen).


Risiken:

Da sich die Dermal Anchors noch im Anfangsstadium ihrer Entwicklung befinden,sind die bekannten Risiken noch sehr gering. Je nach Körperstelle besteht die Möglichkeit des Daran-Hängenbleibens. Da es sich bei den Schmuckstücken um 6mm kleine Teile handelt,kann es durch die Belastung zum Verrutschen des Schmucks kommen.

Die bisherigen Erfahrungen beim Entfernen des Schmucks sind dagegen eher positiv,d.h. die Narbenbildung nach Entfernung des Schmucks ist gering.

 

 

 

 

 

 

 

Texte by Wildcat Piercing ABC
http://www.wildcat.de/piercing-tattoo/start.html